dirtlej dirtsuit

Der Dirtlej dirtsuit ist ein innovativer Overall für Mountainbiker und Enduro-Fahrer, der vor eindringendem Dreck, Kälte und Nässe schützt. Durchdachte Features machen die Tour angenehm, wenn es bei schlechtem Wetter, Strecke auf den Trail geht.

Der Einteiler schützt den Körper mit Kapuze, langen Ärmeln und bis auf zwei Varianten mit kniekurzen Hosenbeinen, womit sich die Bewegungsfreiheit deutlich erhöht. Das bekannte Biker-Magazin MTB hat den Dirtsuit detailliert vorgestellt und durchweg positiv bewertet.

Ansicht als Raster Liste

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Dirtlej dirtsuit - wieso braucht man einen ?

Wenn es draußen nass und kalt wird, bleiben die Bikes nicht in der Garage: Mit der richtigen Bekleidung wird Schmuddelwetter unwichtig. Der Dirlej dirtsuit hält an allen kritischen Eingangszonen Wasser und Matsch fern, Ihre Kleidung bleibt sogar auf dem durchgeweichten Trail sauber.

Die komfortabel gestaltete Kapuze hat einen Schirm, sie lässt sich über den Helm ziehen und über diverse Gummizüge individuell anpassen. Tragen Sie einen Jethelm, schützt der hoch schließende Kragen die untere Gesichtshälfte samt Halsbereich, ansonsten passt die Kapuze auch über einen Integralhelm.

Extra lang geschnittenen Ärmel decken die Handrücken ab und Regenwasser kann nicht hereinkriechen, zumal Handschuhe darüber angezogen werden. Der verstärkte Sitzbereich erhöht die Haltbarkeit an den Innenseiten der Hosen deutlich.

Auch bei trockenem Wetter unterwegs in der Homezone lässt der dichte Oberstoff des dirtsuits nirgendwo kalten Wind und Regen durch. Vor allem bedeckt der Einteiler den Rücken zwischen Hosenbund und Oberteil, wo sich durch die gebeugte Haltung immer ein freiliegender Bereich unangenehm bemerkbar macht.

Protektoren, Funktionswäsche oder eine warme Softshell-Jacke finden unter dem dirtsuit genügend Platz. Nach der Tour lässt sich der verschmutze Anzug dank langer Front-Zipper einfach ausziehen. Mit einer 30 Grad-Maschinenwäsche ist die Pflege schon erledigt.

Welche Materialien werden verwendet?

Der Dirtlej dirtsuit hat die gewohnten, unförmigen und steifen Regenanzüge abgelöst. Sein moderner, anliegender Schnitt entspricht funktioneller Outdoorkleidung, die angenehm auf der Haut liegt, ohne anzukleben: Das verwendete Obermaterial aus Polyamid punktet mit guter Atmungsaktivität von 10.000 – 15.000 mvp.

Dieser hohe Wert bezeichnet die Menge Wasserdampf, die innerhalb 24 Stunden durch einen Quadratmeter Gewebe entweicht. Ein trockenes Luftpolster im Inneren hält bei kalten Außentemperaturen wiederum die Wärme am Körper.

Der Dirtlej dirtsuit lässt auch Starkregen abperlen: Der hochwertige Oberstoff weist bis zu 15.000 mm Wassersäule auf, womit die Druckbereiche am Sattel oder den Armbeugen Nässe außenvor lassen. Pflegeleichte Eigenschaften und schnelles Trocknen bietet das Obermaterial aus 85% Polyamid und 15% Polyester sowie das Futter aus 100 % Polyester und Mesh-Gewebe.

Welche Vorteile bringt mir ein Dirtlej dirtsuit?

Der Anzug lässt sich dank durchgehendem Zipper leicht überziehen und er macht eine gute Figur, wobei viele kontrastfarbene Reißverschlüsse für den richtig stylischen Look sorgen.

Mit Klettstreifen auf den Hüften lässt sich die individuelle Taillenweite einstellen, sodass sich der Dirtsuit schlanken und kräftigen Personen perfekt anpasst. Sie bemerken ein sicheres Tragegefühl wie bei einer separaten Hose.

Unter den Reißverschlüssen verbergen sich jeweils zwei praktische Taschen an der Hose, den Ärmeln und im Brustbereich, in der Innentasche haben Sie benötigte Accessoires wie die Liftkarte stets griffbereit. Fahrer, die Rucksäcke mitnehmen, loben die gute Abkühlung durch zahlreiche Belüftungsschlitze.

Weitere Zipper öffnen sechs mit Mesh unterlegte Schlitze zur Ventilation an den Beinen, am Oberkörper und an den Seiten, wenn es zum schweißtreibenden Aufstieg geht. Auf dem Rücken und unter den Schultern verläuft eine Belüftungsfalte. Alle Schieber sind rundlich geformt, um sie auch mit Handschuhen zu öffnen.

Variieren Sie im Zwiebelsystem die Unterbekleidung je nach Witterung, lassen Sie die Waden frei oder ziehen Sie leichte Schuhe mit langen Strümpfen und Schienbeinschonern an. Alle Nähte und Reißverschlüsse, typische Schwachstellen anderer Regensuits, sind beim Dirtlej dirtsuit wasserdicht verarbeitet.

Rucksäcke ermöglichen bequemes Mitnehmen der Dirtsuits auf den Hin- und Rücktouren. Lockeres Hereinstopfen ist die empfehlenswerte Aufbewahrung, denn ordentliches Zusammenfalten kann harte Knicke erzeugen.

Wo bietet mir der Dirtlej dirtsuit Einsatzmöglichkeiten?

Tragen Sie den Dirtlej dirtsuit beim Wettkampf, um sich optisch aus der Gruppe abzuheben. Und wenn es im Bikepark einmal rauer zugeht, schützt der reißfeste Oberstoff Ellbogen und Knie vor Abschürfungen bei Stürzen.

In der Homezone werden Sie als Biker dank reflektierender Reißverschlüsse und Logo-Aufdrucke im Straßenverkehr deutlich früher gesehen, was die Sicherheit besonders während der dunklen Jahreszeit erhöht. Natürlich eignet sich der Dirtlej dirtsuit auch ideal, wenn Sie sportlich mit dem Bike den täglichen Weg zur Arbeit zurücklegen. Stadtboten, die bei Wind und Wetter beruflich mit dem Fahrrad unterwegs sind, schätzen wetterfeste Ausrüstung.

Downhill mit vollem Speed, welche Herausforderung wäre härter? Der Dirtsuit ist für diese Situation wasserdicht konzipiert und hält nebenbei peitschende Zweige vom Streckenrand ab.

Welche Größen gibt es?

Auf der Homepage finden Sie alle relevanten Angaben an den Dirt Suits gemessen. Nehmen Sie an Ihrem Körper die entsprechenden Maße ab. Beachten Sie dabei das recht unelastische Gewebe und das Volumen der darunter getragenen Kleidung: Bestellen Sie zur Sicherheit eine Größe höher, was die Rückenlänge und den Hüftumfang betrifft.
Die Editionen erhalten Sie in folgenden Größen:

• Classic edition: S, M, L, XL
• Black edition: S, M, L, XL, XXL
• Core edition: S, M, L, XL, XXL

Welche Varianten stehen zur Auswahl?

Den Dirtlej dirtsuit finden Sie in drei Editionen im Angebot:

Grün mit orangen Details sind die Farben der Classic edition. Dieser leichte Allrounder macht Biking-Touren bei jedem Wetter zum Vergnügen.

Die Black edition überzeugt mit bequemem Unisex-Schnitt für Damen und Herren. Dieser dirtsuit schützt Sie bei anspruchsvollen Touren intensiver als die Classic edition. Dickeres Obermaterial mit erhöhter Wasserresistenz sowie dreifach verstärkte Nähte halten bei extremem Schlechtwetter sogar nasskalten Schneematsch fern.

Die Core edition trotzt mit robuster dreilagiger Membran härtesten Bedingungen bei ungemütlichem Wetter. Erleben Sie den optimalen Tragekomfort mit variabler Zipp-Off-Hose, faltbarer Kapuze und diversen Gummizügen. Wählen Sie Ihre Lieblings-Variante in dunkelblau-pink und dunkelblau-orange aus.

Was kostet ein Dirtlej dirtsuit?

Der dirtsuit begeistert Tester und Kunden mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis:
Momentan erhalten Sie die Classic Edition für 184 Euro, die Black Edition für 238 Euro und die Core Edition für 296,00 Euro zuzüglich Versandkosten in unserem Shop.